Drehmoment kurz erklärt

Ein Begriff wie „Drehmoment“ kann erst mal sehr technisch und auch etwas einschüchternd klingen. Aber im Endeffekt ist es gar nicht so schwer zu verstehen. Außerdem ist es nicht ganz unwichtig zu wissen, was damit gemeint ist. Denn mithilfe des Drehmoments stellst du sicher, dass du die Teile deines Fahrrads beim Montieren oder Einstellen nicht zu locker oder zu fest anziehst.

⚠ WARNUNG – Ein zu hohes Drehmoment kann zur Beschädigung oder Fehlfunktion eines Teils führen. Ein zu geringes Drehmoment kann dazu führen, dass Teile sich lösen oder durch Materialermüdung brechen. Verwende einen Drehmomentschlüssel, um ein Teil mit dem korrekten Drehmoment anzuziehen, oder lasse diese Arbeiten von deinem Fachhändler durchführen.

Das Drehmoment (auch als Anzugsmoment bezeichnet) gibt an, wie fest ein Befestigungselement mit Gewinde, wie etwa eine Schraube oder ein Bolzen, angezogen wird. Ein bestimmtes Drehmoment wird mithilfe eines Drehmomentschlüssels erreicht. Drehmomentangaben bestimmen die korrekte Anzugskraft für Teile und die zugehörige Schraubverbindung.

Mithilfe dieser Angaben wird sichergestellt, dass Teile nicht zu schwach oder zu fest angezogen werden. Eine zu stark angezogene Verschraubung sorgt nicht für mehr Halt – im Gegenteil, sie kann zur Beschädigung oder zum Bruch der Schraube führen. Eine zu schwach angezogene Verschraubung hingegen kann zur Lockerung der Verbindung und zum Ermüdungsbruch des Teils führen. Um solche Probleme zu vermeiden, muss mit einem Drehmomentschlüssel das korrekte Drehmoment eingestellt werden.

In der Regel sind die Drehmomentangaben direkt auf den Trek-Komponenten angegeben. Achte auf eine Zahl, die von „Nm“ gefolgt wird, wie etwa „4 Nm“. (Für alle Neugierigen: Nm steht für Newtonmeter.) Für weitere Informationen findest du unter trekbikes.com/de/de_DE/manuals/ Fahrradhandbücher mit den Drehmomentangaben für spezifische Fahrradmodelle. Auch für Komponenten wie Bremsen, Barends, Lenker, Sattelstützen und Gepäckträger findest du dort detaillierte Angaben.

Ein wichtiger Wert, den man nicht vergessen sollte, ist 40 – 43 Nm. Das ist nämlich die Drehmomentanforderungen für deine Pedale. Wenn du keine Möglichkeiten hast, diese korrekt zu messen, solltest du dich zum sachgemäßen Festziehen der Pedale an deinen Fahrradläden wenden.

Für Komponenten, die nicht von Trek stammen – dazu gehören unter anderem solche von SRAM, Shimano, FOX und RockShox – empfehlen wir, für die genauen Produktspezifikationen die Website des Herstellers aufzusuchen.

{{ $t('productCompare.rack') }}

{{ $t('productCompare.startComparison') }}
Schweiz / Deutsch
You’re looking at the Schweiz / Deutsch Trek Bicycle website. Don’t worry. We’ve all taken a wrong turn before. View your country’s Trek Bicycle website here.