1. Loading...

Speed oder Spaß – Welches Hardtail soll es sein?

Viele Mountainbiker schätzen die Unkompliziertheit eines Hardtails, aber nicht alle haben dieselben Ansprüche an ihr Bike. Eher traditionellen Cross Country-Fahrern etwa ist es wichtig, dass sie mit ihrem Mountainbike viele Kilometer in möglichst wenig Zeit zurücklegen können, während die eher spaßorientierte Trail-Fraktion Gefallen daran findet, die kniffligsten Passagen eines Singletrails herauszufordern. Welches Hardtail ist also das richtige für dich? Um das herauszufinden, müssen wir erst mal herausfinden, welcher Fahrertyp du bist:

Cross Country-Hardtail

• Schnell und effizient
• Gewichtsbewusst und agil
• Traditioneller XC-Style im Lycra-Look
• Kilometerfresser
• Strava statt Instagram

Trail-Hardtail

• Vielseitig und leistungsfähig
• Vertrauenerweckend und spritzig
• Lässigerer Trail-Style im Baggy-Look
• Abenteuerjäger
• Instagram statt Strava

Cross Country-Hardtails

Cross Country-Hardtails sind mit 100-mm-Federgabeln ausgestattet, die Unebenheiten wirksam entschärfen. Dank Smart Wheel Size rollen die Bikes auf den schnellsten Laufrädern, die zu ihrer Rahmengröße passen: entweder rollfreudige 29-Zoll-Laufräder an Rahmengrößen von 17,5 Zoll und darüber, oder etwas agilere 27,5-Zoll-Laufräder an Rahmengrößen von 15,5 Zoll und darunter. Die 2x10- oder 2x11-Antriebe sorgen für den richtigen Gang und die optimale Trittfrequenz in jeder Situation, während schmalere Lenker und starre Sattelstützen das Gewicht niedrig halten. Diese Modelle sind die richtige Wahl für diejenigen, die sich damit ins Rennen stürzen wollen oder die auf dem Trail große Entfernungen so effizient wie möglich zurücklegen wollen.

Trail-Hardtails

Trail-Hardtails zeichnen sich im Vergleich zu ihren Cross Country-Geschwistern durch eine entspanntere und tiefere Geometrie aus. Dadurch fühlen sie sich auf dem Trail stabiler an, vor allem bei hohen Geschwindigkeiten und in steilem Gelände. Diese Bikes bieten dank 120-mm-Federgabeln und Plus-Reifen etwas mehr Komfort. Die Plus-Reifen, die erheblich breiter als Standardreifen sind, absorbieren Bodenwellen und sorgen für eine herausragende Traktion. Trail-Hardtails sind mit einfachen, leicht zu bedienenden 1fach-Antrieben ausgestattet und lassen sich dank breiterer Lenker besser kontrollieren. Die meisten Modelle verfügen ab Werk über eine Vario-Sattelstütze, die auf steilen oder kniffligen Abfahrten abgesenkt werden kann. All diese Eigenschaften und Features machen diese Modelle zur ausgezeichneten Wahl für neue Mountainbiker, die auf der Suche nach einem vertrauenerweckenden Bike sind, und für erfahrenere Biker, die ihren Erfolg anhand der guten Laune auf dem Trail messen.