Anpassung deines Fahrrads

Wenn dein Fahrrad perfekt passt (Sattelhöhe, Lenkerhöhe, Sitzwinkel usw.), macht es einfach mehr Spaß, damit zu fahren. Und je mehr Spaß du auf deinem Fahrrad hast, desto mehr fährst du auch. Wenn du das Gefühl hast, dein Fahrrad passt irgendwie nicht richtig, dann schau bei einem Trek-Händler vorbei. Wir helfen dir gerne, dein Fahrrad an deine Wünsche und Bedürfnisse anzupassen.

Deine Haltung auf dem Fahrrad hängt in großem Maße von deinen persönlichen Vorlieben ab. Ziel sollte aber eine optimale Mischung aus Komfort, Effizienz und Gleichgewicht sein. Es gibt keine festen Regeln, wie du auf deinem Fahrrad sitzen solltest, aber es gibt eine Reihe grundlegender Sitzhaltungen und bestimmte Präferenzen. Zum Beispiel ist eine aufrechte, bequeme Sitzhaltung ideal für entspannte Runden in der Stadt. Eine aerodynamische Sitzhaltung mit weit nach vorn gestrecktem Körper hingegen hilft Rennfahrern, hohe Geschwindigkeiten zu erreichen.

Eine Grundregel aber gibt es doch: Egal, was du mit deinem Fahrrad machst, du solltest dich dabei wohl fühlen. Wenn du längere Zeit nicht mehr mit deinem Fahrrad gefahren bist, muss sich dein Körper erst wieder an die Muskelbeanspruchung beim Pedalieren und an den Druck von Pedalen, Lenker und Sattel gewöhnen. Nach dieser Eingewöhnungsphase aber sollte ein Fahrrad komfortabel sein und keinerlei Beschwerden, Schmerz und Taubheit hervorrufen.

Auf den Produktseiten auf trekbikes.com findest du für jedes Fahrrad hilfreiche Angaben zu Rahmengrößen und Rahmengeometrie.

Lenkerhöhe

In der Regel sollte der Großteil des Gewichts eines Fahrers auf dem Sattel lasten. Die Lenkerhöhe sollte wenige Zentimeter über oder unter der des Sattels sein. Ein niedrigerer Lenker ist besser für hohe Geschwindigkeiten, während ein höherer Lenker mehr Komfort und ein besseres Gleichgewicht ermöglicht.

Lenkerwinkel

Dreh den Lenker im Vorbau, um den Winkel für deine Hände und Handgelenke zu verändern. Während der Fahrt sollten deine Hände beschwerdefrei sein. Du solltest in der Lage sein, alle Bedienelemente (Bremse, Schaltung, Variosattelstütze usw.) zu erreichen, ohne dich zu sehr strecken oder deine Hände zu weit bewegen zu müssen.

Sattelhöhe

Es gibt zwei Methoden, um die richtige Sattelhöhe zu bestimmen. Egal, welche du anwendest, die Pedale muss in der 6-Uhr-Position stehen.

Ohne Schuhe

Mit Schuhen

Sitzwinkel

Dein Trek-Fahrrad ist so konzipiert, dass der Sitz parallel zum Boden steht. Positioniere eine Wasserwaage für das beste Messergebnis längs (von Sattelnase zu Sattelende) auf dem Sattel.

⚠ WARNUNG – Lange Fahrten mit einem schlecht eingestellten Sattel oder mit einem Sattel, der den Beckenbereich nicht richtig stützt, können Verletzungen der Nerven und Blutgefäße verursachen. Wenn dein Sattel Schmerzen oder Taubheit verursacht, muss die Sattelposition neu eingestellt werden. Wenn danach weiterhin Schmerzen oder Taubheit auftreten, lasse die Sitzposition von deinem Trek-Fachhändler anpassen oder tausche den Sattel durch einen Sattel mit besserer Passform aus.

Längsverstellung des Sattels

Verschiebe den Sattel auf der Sattelstütze oder den Sattelstreben nach vorn oder hinten. Dadurch veränderst du einerseits, wie weit du dich zum Greifen des Lenkers nach vorn lehnen musst, und verlagerst andererseits dein Gewicht auf dem Fahrrad – was sich beides auf das Handling deines Fahrrads auswirkt.

Durch die Veränderung deiner Sitzposition verändert sich auch der Rotationswinkel deiner Hüfte. Das kann zu einer zusätzlichen Belastung deines unteren Rückens führen.

Position deiner Füße auf dem Pedal

Die Position deiner Füße auf den Pedalen bestimmt die Effizienz und die Kraft deines Pedaltritts. Finde eine komfortable Position mit dem Ballen deines Fußes direkt über der Pedalachse.

Produktvergleich – Fahrradstand

Vergleich starten
Deutschland / Deutsch
You’re looking at the Deutschland / Deutsch Trek Bicycle website. Don’t worry. We’ve all taken a wrong turn before. View your country’s Trek Bicycle website here.