Sieht wie ein Session aus … oder vielleicht doch nicht?

Das Maß aller Dinge unter den Downhill-Bikes kommt jetzt im komplett neuen Look – und mit jeder Menge Geschwindigkeit dazu. Egal, ob Parkrunden oder Weltcuprennen, dank neuem Rahmendesign mit hohem Drehpunkt, 200 mm Federweg und dem weltbesten Fahrwerk findet das Session auch auf den derbsten Trails die schnellste Linie.

Das schnellste Session der Welt
Downhill-Weltmeister Reece Wilson

Das Session ist ein legendäres Mountainbike, das Siege bei den bedeutendsten Events der Welt im Stammbuch stehen hat – von Downhill-Weltmeisterschaften bis zur Red Bull Rampage. Die neueste Version ist noch schneller, noch vielseitiger und hat noch mehr Reserven – und mit dem überarbeiteten Fahrwerksdesign ist es das ideale Gravity-Bike für noch mehr Fahrer.

Purer, ungehemmter Speed
Sessions Fahrwerksdesign mit hohem Drehpunkt

Das neue Session hat ein Fahrwerk mit hohem Umlenkpunkt, das einen rückwärtsgerichteten Achsweg ermöglicht. Dadurch ist das Hinterrad in der Lage, sich mit den von Unebenheiten erzeugten, rückwärtsgerichteten Kräften zu bewegen anstatt gegen sie.

Auf dem Trail bedeutet das eine geschmeidigere Federung, die Hindernisse effizienter überwindet, mehr Vortrieb beibehält und bessere Traktion bietet.

Weniger Pedalrückschlag. Mehr Performance.
Die Umlenkrolle des Session

Pedalrückschlag tritt auf, wenn die Kurbel sich beim Einfedern des Fahrwerks rückwärts dreht. Er ensteht durch die Spannung, die durch die Kettenverlängerung erzeugt wird – wenn der rückwärtsgerichtete Achsweg die Entfernung zwischen Ritzeln und Kettenblatt erhöht.

Damit du auch die wildesten Linien geschmeidig fahren kannst, verfügt das neue Session über eine Umlenkrolle, die den oberen Teil der Kette näher an den hohen Drehpunkt führt und damit die Kettenverlängerung und ihre negativen Effekte praktisch beseitigt.

Tuning je nach Trail

Das Session verfügt jetzt über die Mino Link Fahrwerkseinstellung, sodass du es auf deine Fahreinsätze abstimmen kannst. Du kannst zwischen einer härteren 25-prozentigen Progression für den Renneinsatz und einer nachgiebigeren 20-prozentigen Progression für den Bikepark wählen.

Neue Reach–basierte Rahmengrößen

Beim neuen Session beruht die Größenstrategie auf dem Reach und nicht auf der Sitzrohrlänge. Damit findest du garantiert die Größe, die perfekt zu deinem Fahrstil passt. Wer mehr Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten will, entscheidet sich für den nächstgrößeren Rahmen. Wem Wendigkeit wichtig ist, der wählt den nächstkleineren Rahmen.

Größenspezifische Kettenstreben

Ausgeglichenes Fahrverhalten in jeder Rahmengröße Die Kettenstreben des Session wachsen passend zur Rahmengröße für optimale Gewichtsverteilung und kontrolliertes Fahrverhalten.

Vorne groß, hinten klein!

Das Session wird mit schnellen 29er-Laufrädern ausgeliefert, kann für mehr Verspieltheit aber auch mit 27,5-Zöllern und sogar mit einem Mix aus 29" vorn und 27,5" hinten gefahren werden.

Harte Schale, Carbon-Kern

Ein umfassender Rahmenschutz verhindert Unterrohr-Beschädigungen durch Steinschlag und lässt dich sorgenfrei shutteln, ob auf der Ladefläche oder im Sessellift.

Plane deine Züge

Verlege Züge und Kabel ganz wie du möchtest, extern für problemloses Austauschen oder intern zum Schutz gegen Hängenbleiben und Blockieren.

Zusätzliche Trailbike-Optionen

Slash

Das Slash ist ein langhubiges Trailbike, das aussieht wie ein Monster-Truck und sich fährt wie ein fliegender Teppich. Es ist für deftiges All-Mountain-Terrain, schnelle Enduro-Linien und gröbstes Geläuf gebaut.

Remedy

Das Remedy ist ein kompromissloses Trailbike mit 27.5“-Laufrädern, 160-mm-Gabel, 150 mm Federweg am Heck und all den Features für deftige Jumps, enge Kurven und aufregende Trail-Action.

Produktvergleich – Fahrradstand

Vergleich starten
Schweiz / Deutsch
You’re looking at the Schweiz / Deutsch Trek Bicycle website. Don’t worry. We’ve all taken a wrong turn before. View your country’s Trek Bicycle website here.