Émonda

Die leichteste Rennrad-Modellreihe von Trek

Sämtliche Details der Émonda-Modellreihe – von der Rahmenkonstruktion bis zu jeder einzelnen Komponente an jedem Modell – dienen demselben verwegenen Ziel: das leichteste Serien-Rennrad aller Zeiten zu bauen.

Die komplette Émonda-Modellreihe ist nicht nur unglaublich leicht, sondern auch perfekt ausbalanciert und phänomenal zu fahren – und hebt damit das Fahrverhalten und die Performance von Trek-Bikes auf ein ganz neues Niveau.

  1. Ultraleichtbau Émonda ist die ultimative Leichtbau-Straßenrennmaschine, die die Grenzen dessen, was hinsichtlich Gewicht und Performance möglich ist, neu definiert.

  2. OCLV Carbon-Technologie Keiner schlägt Trek in Sachen Carbon. Nur unser OCLV-Verfahren ermöglicht die vollständige Integration eines ganzheitlichen Bike-Systems zur Konstruktion des leichtesten Bikes der Welt.

  3. Perfekt abgestimmte Performance Das Émonda hebt das Fahrverhalten und die Performance von Trek-Bikes auf ein ganz neues Niveau. Der perfekt abgestimmte OCLV Carbon-Rahmen bietet die ideale Balance aus Steifigkeit und Gewicht.

  4. Lebenslange Garantie Hinter unserem leichtesten Serien-Rennrad steht die beste Garantie der Welt.

Was die anderen sagen

Vergleicht man das Émonda SLR 8 mit einer anderen in diesem Sommer präsentierten Rennmaschine mit mechanischer Dura Ace-Gruppe, dem S-Works Tarmac 2015, so stellt man fest, dass das Émonda SLR 8 nicht nur 800 Dollar günstiger, sondern auch knapp 700 Gramm leichter ist. Fahrer, denen das Ergebnis auf der Waage egal ist, geraten angesichts des Émonda aber ebenso aus dem Häuschen wie absolute Gewichtsfanatiker. Das Émonda ist das lebendigste Trek-Rennrad aller Zeiten. Es kombiniert ein brillantes Fahrgefühl mit ultrageringem Gewicht, ohne dazu praxisuntaugliche Komponenten oder wertlose „Katalog“-Rahmengewichte zu benötigen.

Peloton Magazine - Ausgabe 33

Das Émonda ist ein wirklich hervorragendes Rennrad. Wenn du aus dem Sattel gehst, hast du das Gefühl, jemand würde dich anschieben. Die Bremsen fühlen sich großartig an. Besonders die Balance zwischen Vorder- und Hinterbremse gefällt mir sehr gut. Von Fahrern anderer Teams habe ich schon öfters gehört, wie gut es aussieht!

Haimar Zubeldia