1. Loading...

Mit E-Mountainbikes Neuseeland erforschen

Manchmal besteht die einzige Motivation für eine Ausfahrt in dem einfachen Verlangen, draußen zu sein, auf zwei Rädern die Umgebung zu genießen und die wärmende Sonne auf der Haut zu spüren. Dieses Gefühl, wenn du auf deinem Mountainbike durch die Landschaft fliegst und nur noch der vor dir liegende Trail zählt, ist schwer zu toppen. Oftmals braucht es jedoch einen frischen, unverbrauchten Ansatz, ein neuartiges Element, um diesen Zustand der Glückseligkeit zu erreichen, der deine Sorgen verschwinden lässt.

Casey Brown ist Fahrerin des Trek Factory Racing Enduro-Teams und verbringt den Großteil ihrer Zeit damit, für Videospots mit ihrem Rad durch die Luft zu fliegen und bei den Events der Enduro World Series an den Start zu gehen. Anton Cooper ist ebenfalls Profi und tritt bei Cross-Country-MTB-Weltcups gegen die Besten der Besten an. Aber selbst Vollprofis wie diese beiden schieben gern mal den Ernst des Wettkampfs beiseite, um nur zum Spaß in den Sattel zu steigen.

Für Casey und Anton war nämlich die immense Freiheit, die sie auf den Trails fanden, einer der Hauptgründe, überhaupt erst mit dem Mountainbiking zu beginnen. In der Hoffnung, ein wenig runterzukommen und zu den unbekümmerten, rebellischen Wurzeln des Mountainbikings zurückzukehren, reisten die beiden Abenteurer ins neuseeländische Hinterland, um dort für mehrere Tage auf ihren Powerflys, den Trek Mountainbikes mit elektrischer Antriebsunterstützung, die Gegend unsicher zu machen.

Ihr Ziel? Ordentlich Spaß haben.

Die Trails des bei Christchurch gelegenen Craigieburn Forest Park sind in die Hänge einer rollenden Hügellandschaft eingebettet und bieten teils atemberaubende Ausblicke auf die umliegenden Gipfel. In einer Gegend, in der es soviel zu entdecken gibt, steigt niemand gern vom Rad, aber es geht nicht anders – selbst Weltklasseathleten wie Casey und Anton sind nach ein paar Stunden Singletrail-Action ausgepowert.

Es sei denn, sie sitzen auf einem Powerfly.

Mit dem Powerfly kennt der Spaß nämlich kein Ende, und ein einstündiger Trailausflug verwandelt sich schnell in eine ganztägige Expedition in unbekanntes Terrain. Mit einem einfachen Knopfdruck wird das Treten leichter, wo du dich früher richtig ins Zeug legen musstest. Und wenn sonst nach einer Runde Schluss war, fährst du jetzt, bis es dunkel wird. Unabhängig von Ausrichtung und Können – das Powerfly verlängert für alle Fahrer das Abenteuer. Und das Beste daran: Sogar nach einem ganzen Tag Trailaction fühlst du dich immer noch frisch und fit.

Ob in Neuseeland oder auf dem Singletrail vor deiner Haustür – mit dem Powerfly wirst du weiter und länger fahren. Sowohl Marathonfahrer als auch Wochenendabenteurer werden die Antriebsunterstützung des Powerfly lieben. Schau dir alle Hardtail- und Full-Suspension-Modelle unserer Powerfly-Reihe an und stell dich auf eine Extraportion Spaß im Mountainbike-Sattel ein.