Road: TOUR Magazin 12/12 - Blindtest: Trek Domane bietet spürbaren Komfort

27/09/2012von Anatol Sostmann

Schriftgröße ändern:-+

Story Highlights

  • Aufwendiger Blindtest in der Oktoberausgabe des TOUR Magazins
  • Acht Räder, acht Testfahrer und eindeutige Ergebnisse
  • Der Komfort des Domane ist subjektiv spürbar

Das Trek Domane war im Test vertreten, wurde allerdings mit alten Schläuchen und Klebeband unkenntlich gemacht. Zudem wurde das serienmäßige Setup standardisiert, so dass sich die im Test befindlichen Räder optisch nicht unterscheiden ließen. Die Ergebnisse besitzen somit zwar nur für das Rahmenset Geltung, sprechen aber eine deutliche Sprache. Die Testreihe zeigt:

Der Komfort den Rahmen und Gabel spenden, ist eindeutig erfahrbar. Dies gilt nicht nur für das Domane, sondern auch für die Komfortmodelle anderer Hersteller. Im Endergebnis befindet sich das Domane auf einem sehr guten Rang in der Komfortwertung. Die Langstreckenwaffe von Trek bietet die technologisch aufwendigste Konstruktion und wurde entwickelt, um die härtesten und längsten Rennen der Welt zu bestreiten. Wir sind sogar sicher, dass unsere Neuentwicklung deutlich mehr Potenzial besitzt, als ihm auf dem „rauen Asphalt“ der Teststrecke abverlangt wurde. Das Domane würde seine Stärken: Komfort, Stabilität und Kraftübertragung auf einer wesentlich anspruchsvolleren Teststrecke noch eindrücklicher zur Geltung bringen.

Doch freuen wir uns selbstverständlich über die Attestierung eines „spektakulären Federeffektes“ und das progressive Testdesign des TOUR Magazins.

Probefahrt gefällig, dann nichts wie auf zum nächsten Trek-Händler?